Welche Kameras benötige ich?

Wenn Sie Ihr Unternehmen oder Ihre Wohnung/Ihr Haus ins Bild setzen möchten, ist ein Kamerasystem die beste Lösung. Ein solches Kamerasystem besteht aus Kameras, einem Rekorder, Kabeln und eventuell einem Monitor.

 

Komplette Systeme zeichnen Ihre Kamerabilder (eventuell nur bei Bewegung) auf und ermöglichen es Ihnen, live über Ihr Smartphone mitzuschauen. Diese Systeme wurden speziell entworfen, um Tag und Nacht im Hintergrund zu arbeiten.

 

1. Schritt: Wählen Sie Ihre Kameras aus

Das Zusammenstellen eines Kamerasystems fängt mit der Auswahl der richtigen Überwachungskameras an. Sie können verschiedene Kameras miteinander kombinieren. Stellen Sie sich dazu folgende Fragen:

 

Lieber bekabelte oder kabellose Kameras?
Bekabelte Kameras sind eine gute Lösung. Sie werden mit nur einem einzigen Kabel an den Rekorder angeschlossen. Über dieses Kabel läuft dann sowohl das Bild als auch die Stromzufuhr, sodass Sie keine Steckdose in der Nähe der Kamera benötigen. Die Kabel lassen sich mithilfe von Kabelkanälen oder über Hängeböden ordentlich verlegen.

Es ist nicht möglich, mit Kabeln zu arbeiten? Dann ist unsere neueste Generation kabelloser Kameras perfekt. Diese nutzen das bestehende Stromnetz und funktionieren garantiert störungsfrei.
  
Hänge ich die Kameras an der Wand oder an der Decke auf?
Es gibt zwei verschiedene Kameratypen: Bullet-Kameras und Dome-Kameras. Bullet-Kameras sind die traditionellen, länglichen Überwachungskameras, die fast immer an der Wand befestigt werden. Dome-Kameras sind die Kugeln, die an der Decke angebracht werden.

Bullet vs. Dome

Im Innenbereich werden Kameras üblicherweise an der Decke montiert. Draußen haben Sie die Wahl: Bullet-Kameras haben eine vorbeugende Wirkung, während Dome-Kameras (beispielsweise unter einem Vordach) weniger auffallen
Hänge ich die Kameras im Innen- oder im Außenbereich auf?
Fast alle unsere Kameras sind wasserdicht und daher sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich geeignet. Wir werden manchmal gefragt, ob man die Kameras im Innenbereich befestigen kann, wenn man einen Außenbereich überwachen lassen möchte. Tagsüber ist das möglich, aber für nachts raten wir davon ab. Denn Fenster haben einen Spiegeleffekt und behindern dadurch die Nachtsicht.
Müssen die Kameras im Dunkeln sehen können?
Sie möchten auch nachts über deutliche Bilder verfügen? Dann wählen Sie, abhängig von der gewünschten Reichweite, eine Kamera mit Nachtsicht. Wir empfehlen Ihnen eine Kamera mit einer Nachtsicht zu nehmen, die weiter reicht als die zu überbrückende Entfernung: So erhalten Sie garantiert immer das hellste Bild. Sie benötigen keine Nachtsicht? Dann können Sie jede beliebige Kamera nehmen. Denn alle unsere Kameras liefern tagsüber gestochen scharfe Bilder.
Möchten sie die Kameras aus der Ferne steuern können?
Steuerbare Kameras sind eine hervorragende Lösung, wenn jemand kontinuierlich das Geschehen verfolgt und die Kameras steuert. Wenn nicht, raten wir Ihnen zur Anschaffung mehrerer fest ausgerichteter Kameras. So wird jede Blickrichtung jederzeit erfasst und Sie können sicher sein, dass nichts Ihrer Aufmerksamkeit entgeht.

 

2. Schritt: Wählen Sie Ihren Rekorder aus

Nachdem Sie die Überwachungskameras gewählt haben, benötigen Sie einen dazugehörigen Rekorder. Sie haben sich für HD-PLUS-Kameras entschieden? Dann sollten Sie auch einen HD-PLUS-Rekorder nehmen. Ihre Wahl ist auf HD-Kameras gefallen? Dann benötigen Sie einen HD-Rekorder. Und zu kabellosen HD-Kameras gehört natürlich auch ein kabelloser HD-Rekorder.

 

Die Zahl der Kanäle auf einem Rekorder entspricht der maximalen Zahl an Kameras, die angeschlossen werden können. Berücksichtigen Sie zusätzliche Kanäle für eventuell später zu installierende Kameras.

 

3. Schritt: Wählen Sie Ihre Kabel aus

Wenn Sie sich für bekabelte Überwachungskameras entschieden haben, benötigen Sie die passenden Kabel in der richtigen Länge. Bei HD-PLUS-Kameras wählen Sie UTP-Kabel. Und bei HD-Kameras nehmen Sie Koaxkabel.
 

4. Schritt: Wählen Sie Ihren Monitor aus

Sie möchten die Live-Bilder auf einem Monitor verfolgen? Dann wählen Sie einen Monitor aus. Monitore und TVs sind direkt an unsere Rekorder anzuschließen. Auch ohne Monitor oder TV kann man die Kamerabilder ansehen: Mit unserer Software und App haben Sie die Möglichkeit, die Bilder auf dem Computer, via Internet und auf Ihrem Smartphone anzuschauen.

 

5. Schritt: Wählen Sie, wie Sie Ihre Kameras anschließen möchten

Unsere Kamerasysteme lassen sich ganz einfach anschließen. Sie bestellen das System telefonisch oder über unsere Website und können schon am nächsten Tag loslegen. Denn wir versenden noch am gleichen Tag. (Keine Sorge: Wir kontrollieren bei jeder Bestellung, ob auch wirklich alles zusammenpasst.) Sie möchten doch lieber, dass jemand bei Ihnen vorbeikommt? Dann kümmern wir auch um die Installation. Am besten nehmen Sie telefonisch Kontakt mit uns auf, damit wir einen Termin vereinbaren können.

 

 

Sie brauchen jemanden, der Ihnen weiterhilft?

 

 

 

  • Sie brauchen jemanden, der Ihnen weiterhilft?
  • Rufen Sie an unter: 02113 87 89 968
  • An jedem Werktag von 8:30 Uhr bis 17:30 Uhr