Tipps für Überwachungskameras an Ihrem Haus

Möchten Sie Ihre Überwachungskameras optimal nutzen? Dann platzieren Sie diese so strategisch wie möglich rund um Ihr Haus.

Wichtige Stellen

Erdgeschoss:
Türen und Fenster im Erdgeschoss sind die wichtigsten Zugänge zu Ihrem Haus. Bringen Sie alle Eingänge gut ins Bild. Kommt ein Einbrecher über ein Dachfenster ins Haus? Die Chance ist groß, dass er über die Vorder- oder Hintertür wieder hinausgeht.

Parkplatz:
Einbrecher haben es möglicherweise auch auf Ihr Auto abgesehen. Richten Sie die Überwachungskameras auf Ihren Parkbereich.  

Garten:
Häufig kommen Einbrecher über die Hinterseite ins Haus. Kontrollieren Sie deshalb den hinteren Bereich Ihres Gartens mit Kameras.

Garage:
Angebaute Garagen sind oftmals eine Schwachstelle. Haben Sie eine angebaute Garage? Dann setzen Sie diese gut ins Bild.

Tipps zur Montage 

  • Platzieren Sie Ihre Kameras auffällig und nutzen Sie ihre präventive Wirkung so voll aus.
  • Nehmen Sie Kameras mit Nachtsicht. So haben Sie sogar nachts perfekte Bilder.
  • Verwenden Sie ausreichend starke Infrarot-Kameras.
  • Erfassen Sie mit den Kameras alle Eingänge Ihres Hauses: Vordertür, Hintertür und Garage.
  • Richten Sie die Kamera an der Vordertür nicht auf die Tür, sondern zur Auffahrt und zum Vorgarten, um diesen zu überwachen.
  • Richten Sie Ihre Kameras nicht auf das Haus, sondern auf die Umgebung.
  • Eine Kamera ist ausreichend, um Ihr Garagentor und die Auffahrt zu filmen.

Möchten Sie, dass wir Sie beraten?

Bascom Kameras hilft Ihnen gern bei Ihrer Suche nach dem richtigen Kamerasystem.  Rufen Sie uns an unter 02113 87 89 968, um sich persönlich beraten zu lassen oder um ein unverbindliches Angebot anzufordern.

 

Angebot anfordern